Trotz Aufklärung, trotz Vielwissen, trotz regelmäßiger Yogapraxis – die Welt der Hormonregulierung bleibt uns weitgehend verschlossen. Während diesem Hormonyoga Workshop öffnet Lalleshvari die geheimnisvolle Tür und bringt Licht ins Schwankungsdunkel!

Hormonyoga ist eine wirkungsreiche Technik um die eigene Befindlichkeit in Zeiten von Hormonschwankungen, ganz besonders in den Wechseljahren spürbar zu verbessern und gilt deshalb als eine begehrte natürliche Alternative zur pharmazeutischen Ersatztherapie.

Sowohl die komplexen, dynamischen Yoga Übungen, als auch die ausgleichenden Atem- und Meditationstechniken, die Hormonyoga so spannend machen, werden von Lalla (Dr. Claudia Turske) spielerisch und liebevoll erklärt und jeder Teilnehmerin so eingehend nähergebracht, dass eine eigene Praxis im täglichen Leben nach dem Workshop möglich ist.

Hormonyoga reguliert in erster Linie den Hormonhaushalt und damit die so gewünschte Ausgeglichenheit. HoYo erhöht aber auch die Beweglichkeit und Leistungskurve und baut dadurch ein gutes Körper- und Ichgefühl auf.

Die Übungen helfen auch jungen Frauen und Frauen mit Kinderwunsch, ihren Hormonhaushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Über die Jahre der Erfahrung in ihren Workshops und in der individuellen Zusammenarbeit mit vielen Frauen hat Lalleshvari die Methode von Dinah Rodrigues bewusst verändert und weiterentwickelt. Sie hat erkannt, dass es biomechanische Ausrichtungsprinzipien gibt, die uns dabei helfen, die Bewegungsabläufe zu erleichtern, Verletzungen vorzubeugen und die Hormonyogatherapie ganzheitlich durchzuführen.

Während des Wochenendseminars werden die Übungen besprochen und praktiziert, daneben werden Atemtechniken und Übungen gegen Stresssymptome vorgestellt und vermittelt. In dem einführenden Vortrag, spricht Lalla (Dr. Claudia Turske) über die Wechseljahre, die Folgeerscheinungen von Östrogenmangel (z.B. Osteoporose), eine sinnvolle Ernährung und die häufig schon in jungen Jahren auftretenden Hormonschwankungen und ihre Folgeerscheinungen.
Hormonyoga ist einfach zu erlernen und zu praktizieren. Man braucht etwas Geduld und Übung, doch die Ergebnisse sind motivierend und schon nach vier Wochen spürbar. Lalla legt großen Wert auf die Teilnahme am Workshop, bevor man beginnt zuhause zu üben. Schnell können sich Fehler einschleichen. Mit der Übungs-DVD: Hormonyoga, dem begleitenden Übungsbuch und dem Stellungsposter ist ideales Begleitmaterial für das Üben zuhause als zusätzliche Übungsunterstützung erhältlich.